Maklercourtage:

Beim Kauf teilweise als Werbungskosten abzugsfähig

Die Maklercourtage für den Kauf einer Immobilie gehört grundsätzlich zu den Anschaffungskosten und muss zeitanteilig abgeschrieben werden. Zusätzlich Steuern sparen kann jedoch, wer aus beruflichen Gründen umzieht und sich am neuen Wohnort ein Haus kauft. Bislang hat das Finanzamt hier nur eine Courtage für die Anmietung einer Immobilie anerkannt.

Glück hatte jedoch ein Arbeitnehmer, der in Hamburg seine Immobilie verkaufte und in Berlin ein neues Einfamilienhaus erwarb. Der Grund für den Umzug war der Arbeitsplatzwechsel nach Berlin. Das dortige Finanzgericht erkannte den Teil der Käufercourtage als abzugsfähige Werbungskosten an, der bei der Anmietung eines vergleichbaren Mietobjektes angefallen wäre.

Finanzgericht Berlin, VI 395/94



Tilgungsrechner
545,83 €
210.338,92 €
49,82 Jahr(e)
 
Bitte alle Felder mit einem Stern (*) ausfüllen.
Alle Angaben sind ohne Gewähr.